ADAC vergibt Autokredite

Zwar hat der Automobil-Club ADAC einige unrühmliche Publicity gehabt, die vielen noch in Erinnerung geblieben ist, doch er hat durchaus einiges zu bieten. Darunter fallen neben den bekannten Dienstleistungen und Hilfsangeboten auch ADAC-Kredite für Automobile. Bei dieser Finanzierungsleistung arbeitet er erwartungsgemäß mit einer Bank zusammen, und zwar der Landesband Berlin. Für die Kreditvergabe setzt der größte Auto-Club Deutschlands ein Jahr als Mindestlaufzeit fest. Die längste Zeitspanne beim Zurückzahlen beträgt 7 Jahre.

Höhe der Kredite

Der ADAC bietet einen sehr flexiblen Kreditrahmen an, was die Höhe der gewährten Summen betrifft. Zwischen 2500 und 50000 Euro liegen die Möglichkeiten. Vom gebrauchten Kleinwagen über ein neues Mittelklasseauto bis zum erträumten Oldtimer-Fahrzeug sind also alle Varianten drin. Der ADAC hat verschiedene Zinssätze für die unterschiedlichen Laufzeiten. Bei einjähriger bis fünfjähriger Zinslaufzeit berechnet er 3,59 % Zinszahlung und bei sechs- und siebenjähriger Inanspruchnahme muss der künftige Autobesitzer mit 3,99 % rechnen, was jeweils effektiv gilt. Beispiel: Würde jemand 10000 Euro aufnehmen und drei Jahre lang zurückzahlen, dann würde ihn das jeden Monat 294,00 Euro kosten.

Kriterien bei der Kreditvergabe

Der ADAC unternimmt bei seiner Finanzierung keine Bonitätsprüfung bei seinem Kreditnehmer. Dies ist eher unüblich und mag für manchen einiges vereinfachen. Dafür vergibt er aber seinen Autokredit nur an seine Mitglieder, die zahlen jährlich 49,00 Euro. Nun mag der eine oder andere anfangen zu rechnen, ob er vielleicht beitreten sollte. Zumal auch noch der Festzinssatz dafür sorgt, dass die monatlichen Abzüge für das begehrte Fortbewegungsmittel sich über die gesamte Laufzeit hinweg nicht ändern. Die Haushaltsmittel bleiben also gut planbar. Zudem sind noch Sondertilgungs-Leistungen machbar, ohne dass Vorfälligkeitsmaßnahmen drohen.

Sicherheit

Natürlich geht auch der bekannteste Auto-Club in deutschen Landen keine Risiken ein. Trotz einigen guten Konditionen verzichtet er nicht auf eine Sicherheit. Und die besteht selbstverständlich in dem erworbenen Automobil selbst. Denn der Kredit darf auch für nichts anderes verwendet werden. Also wird das Gefährt sofort sicherheitsübereignet. Allerdings begnügt sich der Club mit einer Kfz-Brief-Kopie, während andere Kreditgeber oft das Brief-Original verlangen.

Trotzdem andere Angebote prüfen!

Sicher ist das ADAC-Angebot nicht zu verachten. Trotzdem bleibt als Pferdefuß, dass nur ADAC-Mitglieder zum Zuge kommen. Die Konditionen des ADAC sind klar und wirklich nicht zu verachten. Doch was ist mit den Nicht-Mitgliedern? Manch einer mag sich jetzt fragen: Soll ich wegen dieser Kreditmöglichkeit eintreten? Vor allem, wenn man weiß, dass es mit der Bonität nicht so gut bestellt ist, mag das verführerisch sein. Dann sollte man sich aber immer noch gut überlegen, wieviel man an Belastung für ein Auto in seinem monatlichen Einkommen verkraften kann. Wer jedoch über eine wirklich gute Bonität verfügt, der kann an bessere Konditionen kommen, um am Steuer eines neuen Autos zu sitzen. Zwischen 2,62 und 2,79 % Effektivzins sind hierbei nicht unrealistisch, z. B. bei der Bank of Scotland. Wie immer gilt also: erst prüfen, dann Kredit aufnehmen!