Ein Kredit kann vorzeitig abgelöst werden

Wer ein Haus oder eine Wohnung gekauft hat, hat das in aller Regel finanzieren müssen. Auch wer bauen wollte, ist wohl zum Kreditnehmer geworden. Wie auch immer man zu seinem eigenen Dach über dem Kopf gekommen ist – ein Bankinstitut war im Spiel. Nun kommt es aber vor, dass Immobilienbesitzer oder Baufinanzierer ihren Kredit vorzeitig ablösen möchten. Das kann Gründe haben, die im Vorhinein gar nicht planbar waren, sondern plötzlich auftreten. Der eine mag eine Erbschaft gemacht haben, der andere hat eine Gehaltserhöhung bekommen, und der Dritte hat vielleicht einen Lottogewinn zu verbuchen.

Warum wird jetzt eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig?

In jedem Fall wird die Bank mitteilen, dass eine Vorfälligkeitsentschädigung zu leisten ist. Warum eigentlich? Man muss sich in die Lage der Bank versetzen. Sie hat einen Kredit gewährt, der über eine gewisse Zeit läuft. Sie kann also fest mit diesen Raten rechnen. Das wiederum bringt ihr Zinserträge ein. Auf der anderen Seite benötigt das Geldinstitut eine Möglichkeit zur eigenen Refinanzierung, denn sie will ja erneut Kredite vergeben. Um diese Finanzierung für sich selbst zu gewährleisten, greift die Bank zur Anleihen-Vergabe. Eine weitere Möglichkeit nutzt sie, indem sie auf das langfristige Spareinlagevermögen aus ihrem Kundenkreis zugreift. In beiden Fällen werden jedoch wiederum Zinsen fällig, die sie zu geben hat. Wird nun ein Kredit vor dem vereinbarten Zeitpunkt zurückgezahlt, entfallen Zinserträge, die die Bank als Verlust verbuchen muss, und zwar unter Umständen eine ganze Menge, wenn der Zeitpunkt stark nach vorne verschoben wird. Daher verlangt sie nun eine Vorfälligkeitsentschädigung.

Berechnung ist kompliziert und nicht immer transparent

Nun ist es allerdings so, dass der Kreditnehmer die Berechnung dieser Entschädigung nicht immer gut nachvollziehen kann. Teilweise ist die Summe nicht nur kompliziert errechnet, sondern die Zusammenhänge sind auch noch wenig transparent dargestellt. Verbraucherzentralen raten zur akribischen Überprüfung. Denn was nutzt es, einen Kredit vorzeitig abzubezahlen, wenn man dennoch einen Verlust macht. Man kann die Forderung der Bank nach Vorfälligkeit sogar von Fachanwälten prüfen lassen. Niemals sollte man einen Vertrag unterschreiben, bevor man nicht genau weiß, ob sich eine Kreditablösung überhaupt lohnt. Zumindest sollte man eine Richtwertvorstellung haben. In jedem Fall kann man sich bei der Bank selbst erkundigen, wie hoch die Summe bei vollständiger Rückzahlung des Darlehens wäre.