HypoVereinsbank

Genau genommen heißt die Hypo-Vereinsbank Unicredit Bank AG und ist die fünftgrößte Bank in Deutschland, wenn es nach der Bilanzsumme geht. Die Bank mit Sitz in der bayrischen Landeshauptstadt München ist ein Tochterunternehmen der Unicredit S.p.A, einer italienischen Unternehmensholding mit Sitz in Mailand und Rom.

Die eigentliche Geschichte der Hypo-Vereinsbank reicht allerdings wesentlich weiter zurück und beginnt im 18. Jahrhundert. Der bayrische Markgraf Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach gründete die erste Unicredit Bank im Jahre 1780 mit nur 15.000 Gulden und machte sie zur königlichen Hofbank. Nach dem Ende der Monarchie in Bayern wurde aus der königlichen Hofbank die Bayrische Staatsbank und schließlich die Hypo-Vereinsbank. Heute bietet die Hypo-Vereinsbank alle gängigen Bankprodukte an, zu denen natürlich auch unterschiedliche Möglichkeiten für ein Girokontogehören.

Gleich vier verschiedene Girokonten hat die Hypo-Vereinsbank im Angebot:

  • Das HVB Online Girokonto

Alle, die ihre Bankgeschäfte von zu Hause aus erledigen wollen, bekommen mit dem HVB Online Konto ein kostenloses Girokonto mit einer ebenso kostenlosen EC-Karte. Ab einem jährlichen Umsatz von 6.000, – Euro gibt es auch eine kostenlose Kreditkarte zum Konto. Wer möchte, der kann auch mobil mit der passenden App sein Girokonto führen und für einen Aufpreis von sieben Euro gibt es die EC- und die Kreditkarte auch mit Motiv.

  • Das HVB Girokonto Klassik

Alle, die mindestens 1.500, – Euro im Quartal auf ihrem Girokonto haben, bekommen das HVB Klassik Girokonto zum Nulltarif. Die Mastercard gibt es ab einem jährlichen Umsatz von 6.000, – Euro und wer Geld auf sein Girokonto bei der Hypo-Vereinsbank einzahlen möchte, der kann das als Klassik Konto Inhaber auch kostenlos am SB-Terminal.

  • Das HVB Girokonto Komfort

Alles drin, und das für nur 7,90 Euro pro Monat – wer das möchte, der sollte sich für das Komfort Girokonto der Hypo-Vereinsbank entscheiden. Die EC-Karte ist ebenso kostenfrei wie alle Überweisungen, und auch das Onlinebanking ist im Preis inbegriffen. Zu günstigen Konditionen gilt die spezielle Reisekarte Gold und die App fürs mobile Banking kostet keinen Cent.

  • Das HVB Start Girokonto

Wer eine Ausbildung macht und das erste eigene Konto eröffnen will, der bekommt mit dem Girokonto Start der Hypo-Vereinsbank ein günstiges und kompaktes Konto. Bis zu einem Guthaben von 1.500, – Euro im Jahr gibt es auf das Start Konto einen Zinssatz von 1,0% p.A. Alle, die nicht älter als 26 Jahre sind, haben ein kostenloses Girokonto, natürlich auch mit der passenden, ebenfalls kostenlosen EC-Karte. Auf Wunsch gibt es die Mastercard kostenfrei dazu und auch das Onlinebanking und die passende App sind nicht mit Kosten verbunden.

 

Das HypoVereinsbank Girokonto finden Sie in unserem Vergleichsrechner!