Mögliche Entwicklung der Tagesgeldzinsen

Die mögliche Entwicklung Tagesgeldzins in 2015 können aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Die Höhe der Tagesgeldzinsen ist natürlich für jeden Anleger interessant. Auch wenn die Zinsen für ein Tagesgeldkonto nicht so hoch sind, wie die für ein Festgeldkonto gezahlten Zinssätze, lohnt es sich trotzdem. Im Vergleich zu einem Sparbuch bietet die Anlage auf dem Tagesgeldkonto einen deutlich besseren Ertrag. Der Grund für die relativ niedrige Höhe der Tagesgeldzinsen ist, dass die Entwicklung der Leitzinsen sich am EZB Leitzinssatz orientiert, und dieser sich bis auf wenige Prozentpunkte bei Null eingependelt hat. Auch der Referenzzins auf dem Internetbankenmarkt EONIA hat Einfluss auf die Entwicklung Tagesgeldzins 2015Ein gutes Beispiel dafür ist der Stichtag Januar 2008, an dem der EZB-Leitzins bei 4 % lag und der Tagesgeldzins für 5.000 Euro knapp darunter lag. Schon ein Jahr später rutschte der Leitzins um die Hälfte nach unten, auch die Tagesgeldzinsen nahmen den gleichen Weg. Seitdem gibt es immer wieder leichte Erhöhungen und Absenkungen, bis sich der Stand des EZB Leitzinses im Dezember 2014 bei fast 0 % eingespielt hat. Auch der Tagesgeldzins liegt bei rund 0,5 %.


Mögliche Entwicklung der Tagesgeldzinsen
Da sich die Steuerung des Geldmarktes am Leitzins der EZB orientiert, sind zwar bei einem niedrigen Leitzins die Kredite günstig, leider aber auch die Tagesgeldzinsen niedrig. Die Banken können sich bei einem niedrigen Leitzins selbst das Geld am Kapitalmarkt günstig beschaffen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, die Kundengelder, zum Beispiel von Tagesgeldkonten, dazu zu nutzten. Je niedriger der Leitzins, umso mehr haben die Banken eine Möglichkeit, günstig zu refinanzieren. Deshalb haben sie folglich weniger Interesse an den von Kunden angelegten Tagesgeldern und bieten diesen somit keine attraktiven Zinsen mehr an. Je niedriger die Leitzinsen sind, desto günstiger werden die Zinsen für die Kredite, an denen die Banken verdienen.


Banken im Wettbewerb um die Tagesgeldzinsen
Aber auch die Banken stehen in einem Wettbewerb, denn es gibt davon reichlich. Je höher sie ihre Kreditzinsen ansetzen, desto weniger werden die Verbraucher bei dieser Bank Kredite abschließen wollen. Folglich müssen die Banken sich etwas einfallen lassen, um ihre Gewinnspannen trotzdem interessant zu gestalten. Wenn der Leitzins jedoch wieder ansteigt, hat das Vorteile für die Entwicklung Tagesgeldzins 2015. Die Banken sind wieder gezwungen, die Kredite zu höheren Zinsen anzubieten und müssen dann auch die Tagesgeldzinsen anheben. Wenn der EZB Leitzins steigt, steigen auch die Zinsen für das Tagesgeldkonto.