Neues Smartphone mit Kredit finanzieren?

Wenn ein neues Smartphone benötigt wird, kann das zu einem finanziellen Problem werden, wenn das neueste Modell auf der Wunschliste ganz oben steht. Die neuen Geräte haben einen Wert, den nicht jeder einfach so aus der Tasche bezahlen kann. Lohnt es sich, für das neue Handy einen Kredit aufzunehmen? Gibt es auch eine andere Möglichkeit, es günstig zu kaufen? Auf jeden Fall sollten die eigenen finanziellen Verhältnisse überprüft werden. Bleibt noch Geld übrig, um ein Smartphone neu zu kaufen, oder muss es finanziert werden?

Bei dieser Analyse müssen Lohn und andere Einnahmen gerechnet werden, dem gegenüber stehen regelmäßige Ausgaben wie Miete, Versicherungen, Benzin- und Lebenshaltungskosten. Bleibt bei dieser Analyse noch ausreichend Bares über, dann steht einem Kauf nichts im Weg. Wenn nicht, könnte ein Kredit die Lösung sein?

Das neue Smartphone finanzieren

Da aber der Preis für ein neues Smartphone nicht die Welt kostet, ist es im Normalfall nicht nötig, bei seiner Bank einen Kredit zu beantragen. Außerdem würde die Summe die ein neues Smartphone kostet, nicht einmal der Höhe eines Kleinkredites entsprechen. Deshalb ist es auch fraglich, ob man einen Kredit in dieser Höhe überhaupt bekommen würde. Die meisten Banken bieten Kredite ab einer Summe von 1000 € an, Kreditsummen unter diesen Betrag wären unrentabel, d. h. Bearbeitungskosten und andere anfallenden Kosten wären unverhältnismäßig.

Die Alternative liegt auf der Hand, das ist der Ratenkauf beim Händler. Es gibt inzwischen zahlreiche Mobilfunkhändler, die Smartphones zu sehr guten Konditionen im Ratenkauf anbieten. Auch ein solcher Ratenkredit wird mit Zinsen berechnet, jedoch nicht in allen Fällen, denn die einzelnen Anbieter übertrumpfen sich mit ihren Angeboten. Händler, die Smartphones auf Raten verkaufen, findet man sowohl vor Ort, als auch im Internet.

Wird das Smartphone auf Raten gekauft, kann der Käufer von einer gewissen Sicherheit profitieren. Anders als beim Kauf im Internet – ob auf Portalen oder im Versandhandel – muss das Gerät vorab mit Vorkasse oder Kreditkarte bezahlt werden. Sollte das Gerät beim Transport beschädigt werden, lehnen die Transporteure die Verantwortung dafür ab. Das Gerät ist jedoch in diesem Fall schon bezahlt und es bleibt beim Käufer, sich mit dem Verkäufer auseinanderzusetzen, um sein Geld zurückzuerhalten. Das kann Streit bedeuten und im Ernstfall eine mühsame gerichtliche Prozedur, die sich über einen langen Zeitraum hinziehen kann.

Vorteile vom Smartphone Ratenkauf

Beim Kauf auf Raten kann das nicht vorkommen. Beim Ratenkauf wird das Handy praktisch in Teilbeträgen abbezahlt. Sollte sich beim Erhalt des Gerätes herausstellen, dass es einen Defekt aufweist, kann es innerhalb von 14 Tagen zurückgegeben werden, ohne das bereits der Kaufpreis gezahlt wurde. Ein Umtausch gegen ein intaktes Smartphone oder auch bei Nichtgefallen eine Rückgabe sind problemlos möglich. Ein weiterer Vorteil liegt bei der niedrigen monatlichen Belastung. Mittlerweile ist es möglich, ein teures Smartphone mit kleinen Raten von etwa 20 € im Monat zu finanzieren. Das hängt zwar wiederum von der Aktualität des Gerätes ab, ist aber grundsätzlich üblich. Es gibt immer häufiger Händlerangebote, die eine sogenannte 0 %-Finanzierung anbieten. In diesem Fall hat der Smartphone Kauf keinen finanziellen Nachteil für den Käufer.

Wird das Smartphone finanziert, müssen meistens auch Zinsen entrichtet werden. Das bedeutet, dass im Endeffekt das Handy oder Smartphone teurer wird, als wenn es auf einen Schlag bezahlt wird. Allerdings sind diese Zinsen niedriger, als die Überziehungszinsen auf dem Konto, wenn das Handy dadurch bezahlt würde. Wer das Smartphone bei einem Händler kauft, der das Ratenkaufangebot mit einem Vertrag koppelt, erfährt meistens auch Nachteile. In diesem Fall sind die Kosten für das Gerät relativ gering, dafür ist der monatliche Datenvertrag teuer. Wenn das umgangen werden soll, kann die freie Finanzierung und eine Prepaid-Karte die Folgekosten senken, es ist eben ein Rechenbeispiel für jeden Einzelnen.