Tipps zur Girokontoauswahl

Es gibt eine Menge Girokontenmodelle. Einige sind mit Grundgebühren versehen, andere sind komplett gebührenfrei. Es gibt bei einigen Banken eine Menge Sonderkonditionen, die höhere Kontoführungsgebühren wieder aufwiegen.


Achten sollten man bei einem Girokonto auf:
- Die Höhe der Grund- und Kontoführungsgebühren
- Die Kosten für Kredit- und Partnerkarten
- Die Höhe der Guthabenzinsen
- Die Höhe der Überziehungszinsen

Man sollte sich vorab auch überlegen wie viele Daueraufträge benötigt werden, wie viele Überweisungen monatlich getätigt werden sollen, wie oft man ungefähr Geld abheben wird.
Außerdem sollte sich vor Abschluss eines Kontos überlegt werden, wo die nächste Filiale ist, ob die Öffnungszeiten ausreichend sind und ob Onlinebankingangeboten wird. Außerdem sollte man sich fragen ob in der näheren Umgebung Geld abgehoben werden kann, ob auch bei Fremdbanken kostenlos Geld abgehoben werden kann und ob die Kontoauszüge kostenfrei abgeholt werden können.


Der Dispokredit
Ein Dispositionskredit ist immer Verhandlungssache und ganz von der Bank abhängig. Eine Bank wird sich immer am Nettogehalt orientieren, ungefähr das Dreifache wird von der Bank als Dispo festgelegt. Mit den jeweiligen Beratern kann allerdings verhandelt werden. Es gibt auch die Möglichkeit eines Ratenkredites. Dieser ist sinnvoll, wenn das Konto dauerhaft überzogen wird. Ein normaler Zinssatz ist wesentlich günstiger als bei Überziehungszinsen.
Sollte sich Geld ansammeln, dann kann über ein Tagesgeldkonto nachgedacht werden. Es kann von Zinsen profitiert werden und nach einiger Zeit sammelt sich ein kleines Vermögen an, wenn sparsam mit dem Geld umgegangen wird.

Ehepartner können problemlos ein gemeinsames Girokonto eröffnen. Hierbei erhält jeder Partner eine eigene EC-Karte und beide werden als Kontoinhaber geführt. Auch Minderjährige haben die Möglichkeit mit ihren Eltern zusammen ein Konto zu eröffnen. So können sie dort auch schon Geld sparen. Jugendlich die bereits mit 14 Jahren ein regelmäßiges Einkommen nachweisen können, dürfen bereits ohne ihre Eltern ein Girokonto eröffnen.