Worauf sollte ich bei der Eröffnung eines Girokontos achten?

Ohne ein Girokonto kommt heutzutage niemand mehr aus. Egal ob Lohnzahlungen, oder der Empfang staatlicher Leistungen wie z.B. Kindergeld, alle Zahlungen erfolgen bargeldlos aus das Girokonto des jeweiligen Empfängers.

Daher steht zwangsläufig jeder irgendwann vor der Entscheidung, bei welcher Bank er ein Girokonto eröffnen möchte. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle.

Verfügbarkeit von Geldautomaten
Bevor man sich für ein Kreditinstitut entscheidet, sollte man sich vorab erkundigen, ob es auch genügend Geldautomaten in der unmittelbaren Umgebung des jeweiligen Wohnortes gibt. Vor viele Kunden in ländlichen Regionen macht es häufig keinen Sinn zu großen Bankinstituten zu gehen, da die Abdeckung gerade in der Provinz in der Regel stark zu Wünschen übrig lässt.

Bei vielen Banken fallen hohe Gebühren an, wenn man den Geldautomaten eines anderen Kreditinstitutes ansteuert. Prüfen Sie vorab, welche Geldautomaten sich in der Umgebung befinden und auch ob diese ggf. Abkommen für gebührenfreie Abhebungen mit anderen Banken geschlossen haben. Dies kann häufig das Geldautomaten-Netzwerk speziell von großen Banken in ländlichen Regionen stark verbessern.

Kontoführungsgebühren Girokonto
Mit der wichtigste Faktor sind selbstverständlich die monatlichen Kontoführungsgebühren, diese reichen von kostenlos bis hin zu bestimmten Einkommensgrenzen, sprich einem minimalen regelmäßigen monatlichen Geldeingang.


Für die Ersparnis bei kostenlosen Konten muss man in der Regel Serviceeinschränkungen in Kauf nehmen. Häufig hat man beispielsweise bei kostenlosen Girokonten keine direkte Filiale vor Ort, da diese von Direktbanken angeboten werden. Ein Kontakt ist in der Regel entweder telefonisch oder per Mail möglich, außerdem können keine Bareinzahlungen vorgenommen werden.

Sollte man sich für eine Filialbank entscheiden, so sollten vorab Gebühren für bspw. vor Ort getätigte Überweisungen oder Lastschriftaufträge geprüft werden.

Weitere Entscheidungskriterien für Girokonten:
- Kostenlose Kreditkarte (bspw. Master- oder Visa-Card)
- Zusätzliches kostenloses Tagesgeldkonto
- Zusätzliches kostenloses Wertpapierdepot
- Großes Netzwerk an kostenlosen Geldautomaten
- Onlinebanking sollte heutzutage in jedem Fall möglich sein
- Kein monatlicher Mindestgeldeingang